Vorbereitungen

Bei allen Narkosen ist es notwendig, dass Ihr Hund/ Ihre Katze nüchtern ist, d.h. die letzte Fütterung etwa 12h vor der Operation stattfindet. Wasser darf gerne weiter gegeben werden. Kleintiere wie Kaninchen dagegen dürfen nicht nüchtern gehalten werden. Selbstverständlich findet aber vor jedem Eingriff ein beratendes Gespräch mit einem Tierarzt statt.

Operationen

Verfahren

Das Kleintierzentrum Nümbrecht hat sowohl in seiner Ausstattung als auch der Expertise der Tierärzte einen Schwerpunkt auf operative Eingriffe gelegt.

Wir legen großen Wert darauf, dass Ihr Tier auch während einer Operation möglichst wenig belastet wird. Deshalb führen wir die meisten Eingriffe unter Inhalationsnarkose durch. Das bedeutet, dass Ihr Tier über ein Atemgas in Narkose gehalten wird. Durch die schnelle An- bzw. Abflutung des Atemgases ist die Narkose exakt steuerbar und ermöglicht ein schonendes und zügiges Erwachen.

Während der gesamten Operation werden Körpertemperatur, Blutdruck, Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung Ihres Tieres über einen Monitor überwacht.

Außerdem werden Operationen bei uns wenn möglich minimalinvasiv durchgeführt, also mit einem möglichst kleinen Schnitt (Beispiel: „Sanfte Kastration“). Diese Vorgehensweise bedeutet für Ihr Tier weniger Belastung, verringert das Infektionsrisiko und beschleunigt die Heilung der Operationswunde.

Endoskopie bedeutet soviel wie „in das Innere sehen“. In der Human und Veterinärmedizin versteht man darunter die Betrachtung von Körperhöhlen und Hohlorganen mit Hilfe des Endoskops. Die Benutzung des Endoskops ist minimal invasiv und ermöglicht eine Diagnostische und Therapeutische Behandlung.

Mit dem Endoskop können wir weitere Aspekte minimal invasiv untersuchen und behandeln. Dazu gehören Hals – Nase – Rachen – Bronchien – Speiseröhre – Magen – Darm – Gehörgang inklusive schonende Fremdkörperentfernung (bei z.B. verschluckten Knochen) und Gelenkarthroskopie

Durchführung

In den meisten Fällen können Sie Ihr Tier bereits am Operationstag wieder mit nach Hause nehmen. Sollte eine weitergehende (Intensiv-) Überwachung notwendig oder von Ihnen gewünscht sein, steht im Kleintierzentrum Nümbrecht eine Station zur Verfügung, die dies ermöglicht.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.